Tag-Archiv: Pemphigus

Cabaletta Bio

Cabaletta Bio, Inc., ein Biotechnologieunternehmen im klinischen Stadium, das sich auf die Entdeckung und Entwicklung von technischen T-Zelltherapien für Patienten mit B-Zell-vermittelten Autoimmunerkrankungen konzentriert, gab am 6. Mai 2020 bekannt, dass die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) dies getan hat Erteilung der Fast-Track-Bezeichnung für DSG3-CAART (Desmoglein 3 Chimeric AutoAntibody Receptor T-Zellen), den führenden Produktkandidaten des Unternehmens zur Behandlung von Schleimhautpemphigus vulgaris (mPV), zur Verbesserung der Heilung von Schleimhautblasen bei Patienten mit mPV.

Da sich die Nachrichten über die Coronavirus-Krankheit (COVID-19) von Stunde zu Stunde ändern, bleibt eine Tatsache konstant: Die IPPF widmet sich in dieser schwierigen Zeit unserer Gemeinde und wir sind hier, um Unterstützung und Informationen bereitzustellen. Wir arbeiten hart daran, mit der Situation Schritt zu halten und Sie über Aktualisierungen bezüglich der notwendigen Vorsichtsmaßnahmen und Empfehlungen zu informieren, um Sie während dieser Pandemie zu schützen. Wir werden die Informationen auf dieser Seite weiterhin aktualisieren, sobald sie verfügbar sind.

Möglicherweise sind Sie sich der Lobbyarbeit der IPPF bewusst. Jetzt müssen Sie sich auch dafür einsetzen. Ihre Geschichte ist wichtig und zeigt, dass seltene Krankheiten nicht nur Amerikaner, sondern auch Amerikaner in Ihrem Distrikt betreffen. Ihre Geschichte beweist den Kongressmitgliedern, dass ihre Entscheidungen einen großen Einfluss auf das menschliche Leben und das Wohlbefinden haben.

Cabaletta Bio

Cabaletta Bio, Inc., ein Biotechnologieunternehmen im klinischen Stadium, das sich auf die Entdeckung und Entwicklung von gentechnisch veränderten T-Zelltherapien für Patienten mit B-Zell-vermittelten Autoimmunerkrankungen konzentriert, gab am 29. Januar 2020 bekannt, dass die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) dies getan hat erhält Orphan Drug Designation für den führenden Produktkandidaten des Unternehmens, DSG3-CAART, zur Behandlung von Pemphigus vulgaris (PV). DSG3-CAART wurde entwickelt, um die Ursache von mukosalem PV (mPV), B-Zellen, die pathogene Autoantikörper exprimieren, die gegen das DSG3-Protein gerichtet sind, zu bekämpfen und gleichzeitig die normale Immunfunktion der B-Zellen aufrechtzuerhalten.

argenx (Euronext & Nasdaq: ARGX), ein Biotechnologieunternehmen im klinischen Stadium, das eine umfassende Pipeline differenzierter antikörperbasierter Therapien zur Behandlung schwerer Autoimmunkrankheiten und Krebserkrankungen entwickelt, veröffentlichte einen strategischen Ausblick für 2020, in dem die wichtigsten Prioritäten für seine breite Pipeline und seinen Verlauf dargelegt werden auf dem Weg zu seiner integrierten kommerziellen Vision 'argenx 2021'.

Genentech-Logo

Die Studie erreichte den primären Endpunkt in Woche 52 und zeigte, dass Rituxan MMF überlegen ist, wobei 40.3% der mit Rituxan behandelten Patienten eine anhaltende vollständige Remission (CR) ohne die Verwendung von Steroiden für 16 in aufeinanderfolgenden Wochen oder länger erreichten, verglichen mit 9.5% in der MMF-Arm (S.

Cabaletta Bio, Inc., ein im klinischen Stadium befindliches Biotechnologieunternehmen, das sich auf die Entdeckung und Entwicklung von gentechnisch veränderten T-Zelltherapien für die Behandlung von Patienten mit B-Zell-vermittelten Autoimmunerkrankungen konzentriert, gab diese Woche bekannt, dass es die Zulassung für sein neues Prüfpräparat erhalten hat ( IND) Antrag der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) auf Einleitung einer ersten klinischen Studie mit Desmoglein-3-Autoantikörper-Rezeptor-T-Zellen (DSG3-CAART) bei Patienten mit Schleimhautpemphigus vulgaris (mPV) zur Beurteilung der Sicherheit und Wirksamkeit Verträglichkeit von DSG3-CAART bei diesen Patienten.

Die IPPF-Konferenz war das Licht und der Führer, die uns durch einen sehr dunklen Tunnel führten. Ein Tunnel, durch den wir alleine gegangen wären. Aber alle Beteiligten drehten das Licht schön und hell auf und wir stellten fest, dass wir zwei von vielen waren. Wir waren nicht alleine und würden uns nie wieder alleine fühlen!

Die IPPF-Konferenz war das Licht und der Führer, die uns durch einen sehr dunklen Tunnel führten. Ein Tunnel, durch den wir alleine gegangen wären. Aber alle Beteiligten drehten das Licht schön und hell auf und wir stellten fest, dass wir zwei von vielen waren. Wir waren nicht alleine und würden uns nie wieder alleine fühlen!

Eine exzellente Betreuung und Unterstützung (und sogar ein Infusionszentrum) hier in meiner Nachbarschaft geben mir ein Gefühl der Sicherheit und des Wohlbefindens, und ich kann diese Unterstützung direkt auf die IPPF zurückführen, die mir geholfen hat, den Weg zu finden. Vielen Dank, IPPF!