Tag-Archiv: medizinische Forschung

Anti-p200-Pemphigoid ist eine seltene subepidermale Blasenerkrankung, die mit Autoantikörpern gegen ein 200kDa-Protein assoziiert ist, die Berichten zufolge Laminin γ1 entsprechen. Ein direkter Nachweis des pathogenen Potentials dieser Antikörper fehlt jedoch. Wir haben einen Patienten mit Anti-P200-Pemphigoid für fünf Jahre verfolgt. Während dieser Zeit erlebte sie insgesamt drei generalisierte Rückfälle. Die Quantifizierung der Autoantikörperkonzentrationen gegen Laminin γ1 durch ELISA während des gesamten Krankheitsverlaufs zeigte eine deutliche Korrelation mit der Krankheitsaktivität und lieferte somit erste Hinweise auf die mögliche pathogene Rolle von Antikörpern gegen Laminin γ1 im Anti-p200-Pemphigoid. Eine weitere Analyse durch Western-Blotting zeigte das Auftreten von zusätzlichen Autoantikörpern gegen die & agr; 3-Kette von Laminin 332 1 1/2 Jahre nach der Diagnose, was auf eine intermolekulare Epitopverbreitung hindeutet. Das klinische Erscheinungsbild war jedoch unverändert und die Schleimhäute blieben in jedem Stadium der Erkrankung unverändert.

http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/j.1365-2133.2012.11076.x/abstract;jsessionid=2CC44AEBB9086AAB7009C30B7627506C.d02t01