Tag-Archiv: Hyperglykämie

Ziel dieser Studie war es, die Bedeutung des Routine-Screenings auf Hyperglykämie herauszustellen und einen standardisierten, evidenzbasierten Ansatz für das Management von Pemphigus-Patienten unter längerer systemischer Corticosteroid-Therapie (CS) zu entwickeln. In zwei universitätsnahen Lehrkrankenhäusern wurde eine Querschnittsstudie durchgeführt, bei der eine Stichprobe von 200-Patienten mit einer bestätigten Diagnose von Pemphigus vulgaris, Pemphigus foliaceus oder Schleimhautpemphigoid verwendet wurde. Alle Patienten erhielten eine systemische CS-Therapie. Insgesamt antworteten 150-Patienten auf die Umfrage. Sechs Teilnehmer wurden ausgeschlossen und 144 eingeschlossen. Das Hauptergebnis war der Blutzuckerspiegel zum Nachweis von Hyperglykämie. Bei 40% der Patienten, die eine CS-Therapie erhielten, wurde eine neue Hyperglykämie festgestellt. Keine der erwarteten Variablen, einschließlich Alter, Body-Mass-Index, Diabetes in der Familienanamnese, Kortikosteroid-Dosis und Dauer der Kortikosteroidtherapie, waren unabhängig voneinander mit neu auftretender Hyperglykämie assoziiert. Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass die Prävalenz der CS-induzierten Hyperglykämie bei Pemphigus-Patienten 40% beträgt und dass bei Patienten mit Pemphigus oder MMP die CS-Therapie mit einem deutlich erhöhten Risiko für Hyperglykämie verbunden ist (Odds-Ratio = 10.7, 95% -Konfidenzintervall 1.38-83.50 ) verglichen mit denen von Patienten mit denselben Krankheiten, die keine CS-Therapie erhalten.

Vollständiger Artikel verfügbar unter: http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/j.1365-4632.2012.05470.x/abstract