Tag-Archiv: Krankenhaus

Es wird vermutet, dass einige dermatologische Erkrankungen aufgrund ihrer Chronizität, ihres Einflusses auf das Körperbild, der Unwahrscheinlichkeit einer vollständigen Genesung und häufigen Rezidiven zu den wichtigsten prädisponierenden Faktoren für Depressionen zählen. Daher wollten wir die Rate und das Ausmaß der Depression bei Patienten mit Pemphigus vulgaris und Pemphigus foliaceus, zwei der häufigsten Ursachen für Krankenhausaufenthalte in dermatologischen Einheiten, untersuchen. Diese Untersuchung wurde an 55-Patienten mit aktivem Pemphigus vulgaris und Pemphigus foliaceus durchgeführt, die sich auf Pemphigus-Kliniken beziehen oder zugelassen wurden
als stationäre Patienten in der Dermatologie Abteilung von Qaem und Imam Reza, Mashhad, Iran, von April 2008 bis September 2009. Das Recherche-Tool war das Beck Depression Inventory. Die gesammelten Daten wurden mit dem X (2) -Test des Student-t-Tests analysiert. Sechsundzwanzig (47.3%) Patienten waren weiblich und 29 (52.7%) waren männlich. Das Durchschnittsalter betrug 42.34 ± 18.98 Jahre. Die Prävalenzrate der klinischen Depression betrug 28% bei Pemphigus vulgaris und 20% bei Pemphigus foliaceus. Die Depressionsprävalenz zeigte keinen signifikanten Unterschied zwischen diesen beiden Gruppen (P = 0.873). Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Pemphigus-Patienten ein Risiko für leichte Depressionen haben.

Das Journal der Dermatologie